Belebte Bilder und Wegelagerey zu Phingeste 2010

Verfasst am 23. Mai 2010 von

Zu phingeste zog die Stadtwache im Ruhr-Park auf. Sey wollt sich dem Volke zeygen. Aber der Hergott lies allzumal viel Sunne schienen, so dass nur wenig Nachwuchs sich beim Armbrustschiessen mass. Die Wache blieb lange ruhig, so dass der Rottmeyster der Spiesser sich als Gaukler übete. Dies wurde aber mit einem gezielten Schuss in des Rottmeisters Gemächt gestoppt. Wir stellten dann fest, dass das Volk arg närrisch auf kleine beschrieben Blättchen waren, dies sie uns unaufgefordert entgegenstreckten… nahmen wir uns dieser Blättchen an, erschraken sie sehr und die Stadtwache erhielt die nothwendige Aufmerksamkeit. So wurde wieder das Rüstzeug und Waffen gezeigt, manch finsterer Gsell vom Armbrustbolzen hingestreckt, die Klingen gekreuzt und viel lärmend Kurzweyl betrieben. Zum end erfuhren wir, was es mit den Blättchen auf sich hatte, gab man die einem Knechte im Gewande der zu UCI konnte man einem erstaunlichen Wunder beiwohnen, bewegte Bilder, manch tapferer Recke erschrak wohl heftig als da die Pfeile, Öl und Pech einem so um die Ohren flog, das eim das Hören und Sehen verging, aber gar keyn Vereltzung blieb zurück und dey ganze Wache ist in der Nacht noch wohlbehalten an den heymischen Herd gekommen.

Rottmeyster Bodo van Rechen geheyten Scherpwynkel

anno Domini 2010     ,